Großherzogtum Luxemburg

P1310281IMG_7592 KopieCIMG6270P1310238CIMG6314

 

 

 

 

Unsere Besichtigung der Hauptstadt des weltweit einzigen Großherzogtums beginnt mit der Busdurchfahrt auf der Kirchberg – Hochebene. Die Verwaltungsgebäude von europäischen Institutionen und der Finanzwelt prägen das Erscheinungsbild und beeindrucken den Besucher.

Der Spaziergang durch die Oberstadt startet auf dem Platz der Constitution mit dem 12 Meter hohen Obelisken und der “gelle Frau” (die goldige Frau). Über dne Platz bei der spätgotischen Kathedrale Notre-Dame mit der Nationalbibliothek gelangt man zu der Kirche mit der Luxemburger Schutzpatronin und der Krypta mit dne Gräbern der großherzoglichen Familie und Bischöfe. Über den Clairefontaine-Platz mit der Bronzestatue der Großherzogin Charlotte erreicht man die offizielle Residenz der großherzoglichen Familie. Erbaut um 1572 gilt es noch heute als ein Denkmal in baugeschichtlicher Hinsicht. Über den Fischmarkt, das Kernstück der historischen Altstadt, gelangt man zur Kirche St. Michael, das älteste sakrale Bauwerk der Stadt, und weiter zum “schönsten Balkon Europas”, der Corniche. Mit einer wunderbaren Sicht auf die Reste der Befestigungsanlagen und den tiefliegenden Stadtteil “Grund” mit noch guterhaltenden Gebäuden aus dem 14. Jahrhundert kehrt man zurück zum Platz Guillaume mit dem Reiterstandbild Wilhelms II., König der Niederlande.