, 'opacity': false, 'speedIn': , 'speedOut': , 'changeSpeed': , 'overlayShow': false, 'overlayOpacity': "", 'overlayColor': "", 'titleShow': false, 'titlePosition': '', 'enableEscapeButton': false, 'showCloseButton': false, 'showNavArrows': false, 'hideOnOverlayClick': false, 'hideOnContentClick': false, 'width': , 'height': , 'transitionIn': "", 'transitionOut': "", 'centerOnScroll': false }); })

Romantisches Cochem

IMG_7910IMG_5095IMG_5084IMG_5066IMG_5052

Zu Füßen der malerischen Reichsburg liegt die alte Moselstadt Cochem. Bereits die Kelten siedelten hier. Die Römer nannten die Niederlassung Villa Cuchema. Dieser Name wird auch noch in einer Urkunde aus dem Jahre 886 n. Chr. verwendet.

Unsere Tour beginnt am Endertplatz, wo man dirrekt das Enderttor zu sehen bekommt. Dieses im Jahr 1332 errichtete Stadttor ist eng mit der Geschichte Cochems verbunden. Als Nordtor der Stadtmauer diente es zur Abwehr von Angriffen aus dem Endertal, später – im Zeitalter der Postkutschen – war es ein Treffpunkt der Reisenden nach Köln und Frankfurt, da an dem Tor auch eine Torschenke angegliedert war. Zwischenzeitlich diente das Enderttor auch als Stadtgefängnis. Von dort gelangt man auf den historischen Marktplatz der Stadt. In der Mitte des Platzes befindet sich ein Brunnen, der von einer Sankt Martins Figur gekrönt wird. Die Geschichte des von Fachwerkhäusern eingerahmten Platzes geht bis in das Jahr 1332 zurück, als Cochem die Stadtrechte verliehen wurden. Jahrhunderte diente der Platz dem Handel, aber auch der Trinkwasserversorgung der Bürger. Von den umliegenden Gebäuden ist besonders das um 1620 errichtete barocke Rathaus hervorzuheben. Rund um den Platz finden sich zudem viele gastronomische Einrichtungen, die die vor Ort erzeugten Weine anbieten, so dass man das Ambiente des Platzes bei einem Schoppen Wein auf sich wirken lassen kann.

Bei diesem Ausflug bieten sich viele Möglichkeiten ein kleines Highlight einzubauen. So organisiere ich Ihnen gerne eine Schifffahrt, eine Weinprobe, einen Besuch im Senfmuseum oder einen Besuch im Weinmuseum uvm. Sprechen Sie mich einfach an.